Mittwoch, 20. Oktober 2021

Austauschrunde: Digitale Stadtplanung und Beteiligung

Hiermit laden wir Sie herzlich ein zu unserer Austauschrunde über Innovationen und Erfahrungen in der digitalen Stadtplanung und digitalen Beteiligung, die das nächste Mal am 26. November von 10.00 bis 12.00 Uhr stattfinden wird. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen ein niedrigschwelliges und fachlich relevantes Austauschformat über den Einsatz digitaler Technologien in der Stadtplanung sowie für Beteiligungsprozesse, pflegen.

Was können Sie erwarten?

Konzept

Aufbauend auf unseren eigenen Erfahrungen, möchten wir bei diesem Veranstaltungsformat einiges anders machen. Wir verzichten bewusst auf das klassische Bühne/Publikum-Format und setzen den Rahmen für ein niedrigschwelliges Format mit einer begrenzten Anzahl an Teilnehmer:innen, sodass alle zu Wort kommen können.

Wichtig ist es uns dabei, das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Wir laden daher Teilnehmer:innen vonseiten der Kommunen, Wissenschaft, Lösungsanbieter und Planungsbüros ein. Ziel ist es, ihnen allen eine Plattform bieten, um ihre Praxis- und projektorientierten Inhalte mit Hilfe von kurzen Inputs, überregionalen Gleichgesinnten vorzustellen und fachliches Feedback einzuholen.

Ablaufplan

Die Agenda folgt keiner strikten Taktung, sondern bietet nach jedem Input Raum für erste Diskussionsansätze, die bei Bedarf bilateral fortgeführt werden können.

  • 10.00 Uhr – Begrüßung, Vorstellung der Initiative 10min
  • 10.10 Uhr – Icebreaker, Vorstellungsrunde 20min
  • 10.30 Uhr – Inputs mit Austausch à 20 min
    • Gemeinsam schneller zur Fahrradstadt – Bürger:innen konstruktiv in Planungen einbinden – Boris Hekele, FixMyCity GmbH
    • [in Absprache]
  • 11.50 Uhr – Abschluss, Ideensammlung für nächste Runde 10 min

Wie können Sie teilnehmen?

Bitte melden Sie sich über das Formular für die nächste Veranstaltung an.

Vergangene Veranstaltungen

Digitale Stadtplanung und Beteiligung mit Zebralog, Mehr Demokratie und Leibniz-Institut für Länderkunde

In der dritten Ausgabe unserer Austauschrunde haben wir uns mit Vertreter:innen aus Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft über die Geschichte der digitalen Bürgerbeteiligung in Deutschland,...

Digitale Stadtplanung und Beteiligung mit Spacedatists, Stadt Hildesheim und Ubilabs

In der zweiten Ausgabe unserer Austauschrunde haben wir uns mit Vertreter:innen aus Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft über XPlanung, die Anwendung von digitalen Tools für die Beteiligung im Rahmen von Stadtplanungsprojekten sowie die Potenziale von interaktiven Kartenanwendungen ausgetauscht...

Digitale Stadtplanung und Beteiligung – Austauschrunde initiiert

Unser neues Austauschformat zu aktuellen Trends und Projekten der digitalen Stadtplanung und Beteiligung fußt auf drei wesentlichen Ideen. Erstens ist es ein wiederkehrendes Format, denn nur durch einen kontinuierlichen Austausch lassen sich die Komplexität und die Potenziale dieses Themenfeldes erschließen. Gleichwohl ist...
  • Geschichte der digitalen Bürgerbeteiligung in Deutschland, Sahand Shahgholi, Zebralog GmbH
  • CONSUL – Digitale Bürgerbeteiligung für Kommunen, Jan Renner, Mehr Demokratie e.V.
  • hin&weg – hin&weg – Analyse- und Visualisierungstool für städtische und regionale Bewegungsdaten, Francis Harvey, Tim Leibert, Aura Moldovan, Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) 
  • Smart City Duisburg goes XPlanung – Digitale Bauleitpläne in der Stadt Duisburg, Jakob Kopec, Spacedatists GmbH
  • Online-Bürgerbeteiligung in der Stadtplanung – Marco Köster, Stadt Hildesheim
  • Wie Karten und Daten neue Einsichten in der Stadtplanung ermöglichen – Jens Wille, Ubilabs GmbH
  • DIPAS-Input von Mateusz Lendzinski, Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Digitale Zwillinge-Input von Stefan Trometer, Virtual City Systems GmbH
  • Projekt-Check-Input von Stephan Große, HafenCity Universität Hamburg