Mittwoch, 24. Juli 2024
Anzeige

5G in der digitalen Stadt – Anwendungsfälle gesucht!

In Kooperation mit unserem Partner Teltonika Network erschließen wir uns aktuell den Stellenwert von 5G in der digitalen Stadt. Dazu haben wir den Fachartikel 5G in der digitalen Stadt verfasst und sind an Ihrem Feedback interessiert.

Digitale Zwillinge als Tool für die Energiewende am 02. Juli 2024

Entdecken Sie im Webinar, wie Sie mit Hilfe digitaler Zwillinge die Herausforderungen der Energiewende meistern können. Im Zentrum der Diskussion stehen dabei Datenschutz und Datensicherheit, Anpassungen an neue rechtliche Vorgaben sowie Integration und Management von großen Datensätzen.

Klimawirkung planbar machen – Mit PALM 4U zur resilienten Stadt

Die Anpassung an und die Minderung von Auswirkungen des Klimawandels in Städten erfordert das Verständnis und die Modellierung des Stadtklimas. Dies umfasst die Untersuchung von Phänomenen wie urbaner Hitzeinseln. Die Verwendung fortschrittlicher Modellierungswerkzeuge ermöglicht es, die Auswirkungen verschiedener Planungs- und Gestaltungsansätze auf das Stadtklima präzise zu analysieren und zu bewerten. Dabei spielen Aspekte wie Grünflächenmanagement, Gebäudeausrichtung und -gestaltung sowie die Integration von umweltfreundlichen Technologien eine entscheidende Rolle bei der Schaffung resilienter und lebenswerter Städte.

In seinem Vortrag stellt Matthias Winkler vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, das fortschrittliche Stadtklimamodell PALM 4U vor, das im Rahmen der Fördermaßnahme “Stadtklima im Wandel” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt wurde. Es ist eine Open-Source-Softwarelösung zur Analyse und Vorhersage städtischer Klimaauswirkungen.

Vernetzen Sie sich!

urban link

Sie haben für diesen Inhalt eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, indem Sie diesem Expert:in eine Nachricht schreiben.

Extern_Urban Link / Allgemeine Anfrage
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP wurde 1929 gegründet und zählt damit zu den erfahrensten und etabliertesten Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Neben klassischen bauphysikalischen Themen wie Akustik, Energieeffizienz, Raumklima, Hygiene und Sensorik, Baustoffrecycling sowie Hygrothermik forscht das Institut an einer großen Bandbreite an Vorhaben mit hoher gesellschaftlicher Relevanz.

Beliebte Inhalte

Der Digitale Zwilling München in der Anwendung

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Digitale Stadtplanung und Beteiligung" hat Markus Mohl (GeodatenService München) den Stellenwert des digitalen Zwillings als Basis für die Beteiligungsprozesse in der Münchener Stadt- und Verkehrsplanung vorgestellt.

Datensilos adé. Neue Mehrwertdienste durch Datenplattformen am Beispiel Smart Parking und...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City-Lösungen im Gespräch" hat Alexander Süssemilch (EDAG Group) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie mittels Datenplattformen neue Mehrwertdienste geschaffen sowie Datensilos aufgebrochen werden können.

Die Smart Village App – Wie eine Open Source-Anwendung den digitalen...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City, aber mit Strategie" hat Philipp Wilimzig (Smart Village Solutions) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie eine Open Source-Anwendung den digitalen Wandel in Gemeinden und Kommunen voranbringen kann.