Smart City-Lösungen

Apps, Fachinformationssysteme, Softwares und Vernetzungsplattformen: Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen allen Akteuren der praktizierenden Stadtentwicklung einen erheblichen Zugewinn an Effizienz, fachlichem Austausch und Effektivität bei der Gestaltung der Stadt von Morgen.

Ziel dieser Seite ist es, hilfreiche Smart City-Lösungen gebündelt und mit einer bedarfsorientierten Filterfunktion zu listen. Die Kategorien der Smart City-Lösungen lassen sich dabei folgendermaßen typisieren.

 

Geodaten

Die Erfassung, Bereitstellung und Auswertung von raumbezogenen Informationen erfährt durch IKT einen exponentiellen Entwicklungsschub und transformiert damit die Architektur, Bau- und Immobilienbranche.

Informationsdienste

Die Verbreitung von stadtentwicklungsrelevanten Wissensressourcen ist mittels IKT in einer bisher ungeahnten Aktualität und Reichweite möglich.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen stadtgestaltenden Akteuren und Beteiligung von Bürger*innen gewinnt an Qualität mittels VR/AR-Technologien, Videokonferenzlösungen, Beteiligungssoftware u.v.m.

Modernisierung von Verwaltungsprozessen

Stadtgestaltende Akteure, allen voran die Kommunalverwaltung, nutzen zunehmend die Potenziale einer digital gestützten Abwicklung und Entscheidungsfindung für die Bewältigung ihrer Aufgaben.

Übersicht an Lösungen

ScreenshotHandlungsfeldBeschreibungUse CaseInfos
odis-wahlbezirkeGeodaten, Modernisierung der VerwaltungVerwaltungPlattform

Wahlbezirke Editor

Die 'Open Data Informationsstelle' (ODIS) hat ein Tool entwickelt, um den verwaltungsinternen Festlegungsprozess von Wahlbezirken teilweise zu automatisieren. Die Notwendigkeit für Neufestlegungen von Wahlbezirken ergibt sich aufgrund der kontinuierlichen Veränderung von Bevölkerungszahlen in Wahlbezirken in Kombination mit dem Umstand, dass in einem Wahlbezirk höchstens 2.500 Einwohner*innen mit deutscher Staatsbürgerschaft wohnen sollten.
Abb.: Screenshot wahlbezirke.odis-berlin.de (April 2021)
Prototyp für Wahlämterdaten des Berliner Bezirkes 'Tempelhof-Schöneberg'JaMehr→
projeckt-check-digitaler-flaechennutzungsplanILS, HCU Geodaten, Modernisierung der VerwaltungStadtplanung, Verwaltung, NachhaltigkeitSoftware

Projekt-Check

Die kommunale Siedlungsentwicklung steht – selbst in stagnierenden oder schrumpfenden Regionen – vor der Herausforderung, geeignete Flächen für Wohnen, Gewerbe und Einzelhandel bereitzustellen. Dabei steht in der Praxis oft die Umsetzbarkeit im Mittelpunkt, nicht aber die mittel- bis langfristigen Aus- und Folgewirkungen. Genau hier setzt das Forschungsprojekt „Projekt-Check“ an: Es werden die beiden kostenlosen Werkzeuge Web-Check und Profi-Check entwickelt, die eine Vorprüfung von Flächen- und Standortplanungen „mit ein paar Klicks“ ermöglichen.
Nein/UnbekanntMehr→
plan2grow-digitale-bauleitplanungSpacedatists GmbHGeodatenStadtplanung, VerwaltungSoftwareANZEIGE

Plan2value

Plan2value ermöglicht die Digitalisierung von Bauleitplänen (Bebauungs- und Flächennutzungspläne, aber auch Fluchtlinienpläne und andere Satzungen). Die Spacedatists GmbH hilft Kommunen die gesetzlichen Anforderungen, resultierend aus der E-Government-Gesetzgebung und der INSPIRE-Richtlinie, zu erfüllen. In der Bauleitplanung liegt oftmals eine sehr heterogene Datenstruktur vor. Plan2value erlaubt die Überführung aller Pläne aus PDF- und Raster-, aber auch CAD- oder GIS-Dateien in das neue Schnittstellenformat XPlan GML (nach Vorgabe des IT-Planungsrates).
EDG Entsorgung Dortmund GmbhNein/UnbekanntMehr→
clarity-tool-klimawandelGeodatenKlimawandel, StadtplanungSoftwareANZEIGE

CLARITY

Der Klimawandel und seine Folgen setzen Städten und ihren Bewohner:innen immer stärker zu. Städte sind diesen Veränderungen aber nicht schutzlos ausgeliefert, sondern können die Situation durch geeignete Anpassungsmaßnahmen entschärfen. Für Planerinnen entscheidend sind dabei leistungsfähige Simulationssysteme, die Einblick in die künftige Entwicklung geben und die Auswirkungen bestimmter Maßnahmen darstellen können. Ein derartiges System wird derzeit im EU-Projekt CLARITY entwickelt.
Stadt LinzNein/UnbekanntMehr→
masterportal-screenshotGeodaten, Modernisierung der VerwaltungBeteiligung, VerwaltungANZEIGE

Masterportal

Das Masterportal ist eine Open-Source-Lösung, die es Kommunen und Landkreisen ermöglicht, eigene Schaufenster für ihre Geodaten niedrigschwellig und kostenfrei zu erstellen. Ursprünglich vom Hamburger Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) entwickelt, erlangte das Masterportal-Projekt seinen interkommunalen Austauschcharakter mit einer im Jahr 2018 initiierten Kooperationsvereinbarung zwischen fünf deutschen Städten. Seither besteht die Masterportal-Community aus >25 öffentlichen Institutionen.
Geoportale von Stadt München, Stadt Duisburg, Stadt KaiserslauternJaMehr→
urban-menus-toolBOA GmbH, BUSarchitektur ZT GmbHGeodaten, KommunikationBeteiligung, StadtplanungSoftwareANZEIGE

Urban Menus

Urban Menus ist ein Software- und Trainingsprogramm für partizipative und wirkungsorientierte Stadt- / Gemeindeplanung. Das Tool stellt mittels 3D-Virtual Reality rasch an die jeweiligen Bedürfnisse anpassbare Zukunftsbilder dar, erlaubt, sie zu durchwandern und wertet Effekte hinsichtlich Ressourcen bzw. Ökologie, Gesellschaft und Urbanität sowie auch Wirtschaftlichkeit aus.
Stadt WienNein/UnbekanntMehr→
stellungnahmen-auswerten-statistik-1DEMOS E-Partizipation GmbHGeodatenStadtplanung, BeteiligungSoftwareANZEIGE

Bauleitplanung Online

Bauleitplanung Online ist eine SaaS-Lösung, die für Kommunen und Bundesländern die Integration von online einsehbaren Planungsunterlagen, Online-Beteiligungen und Abwägungen, in ihre Fachverfahren ermöglicht. Die Vorteile solcher Lösungen liegen auf der Hand: Online-Verfügbarkeit, Übersichtlichkeit, Abwägung der Belange vereinfacht, effiziente Arbeitsorganisation.
Freie und Hansestadt HamburgNein/UnbekanntMehr→
fim-portalModernisierung der Verwaltung, InformationsdienstVerwaltungPlattformANZEIGE

FIM-Portal

Föderales Informationsmanagement (FIM) ist ein Fachinformationssystem für vereinheitlichte Datenfelder, Prozesse und Leistungen der öffentlichen Verwaltung. Es soll Behörden auf allen staatlichen Ebenen nach dem Baukastenprinzip standardisierte Informationen für Verwaltungsleistungen, das bedeutet Antrags-, Genehmigungs- und Anzeigeverfahren, standardisiert, juristisch geprüft und korrekt bereitstellen. Das FIM-Portal bietet damit die Grundlage für die Umsetzung des im Jahr 2017 in Kraft getretenen Onlinezugangsgesetzes (OZG), das die Digitalisierung von 575-Leistungen des OZG-Katalogs vorsieht. | Abb.: Screenshot 12.04.2021 fimportal.de
-Nein/UnbekanntMehr→
digital-antragsmanagementAndes GmbHModernisierung der VerwaltungVerwaltung, MobilitätSoftwareANZEIGE

LTC local traffic control

LTC ist eine Behördensoftware, die die Bearbeitung von Anträgen auf Verkehrsrechtliche Anordnung (§ 45 StVO) und Sondernutzung von öffentlichen Verkehrsflächen, Veranstaltungen oder auch Ausnahmegenehmigungen, effizienter ablaufen lässt.
Stadt Bergisch GladbachNein/UnbekanntMehr→
digitale_beteiligung_dipasLGV HamburgGeodatenBeteiligung, StadtplanungANZEIGE

DIPAS

Das in Hamburg entwickelte digitale Beteiligungssystem 'DIPAS' steht als Open Source-Lösung für andere Kommunen bereit. DIPAS ist das Ergebnis eines dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojektes von der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW), dem Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) und dem CityScienceLab (CSL) der HafenCity Universität. In einer eigens für die Lösung entwickelten Wiki wird das Partizipationssystem näher erläutert.
Freie und Hansestadt HamburgJaMehr→
detmold-consulhttps://www.mehr-demokratie.de/themen/beteiligungs-software-consul/Kommunikation, Modernisierung der VerwaltungBeteiligung, VerwaltungPlattformANZEIGE

Consul

Ursprünglich für bürgernahe politische Willensbildungsprozesse in Madrid entwickelt, wird CONSUL seither als Beteiligungslösung von über 120 Organisationen und Städten, u.a. Buenos Aires, Paris, New York und Barcelona, genutzt. Das Tool zeichnet sich neben seiner kostenfreien Nutzung auch durch seine Ganzheitlichkeit und den modularen Aufbau aus. Ersteres prägt sich durch die fünf Funktionen aus, zu denen CONSUL genutzt werden kann: Abstimmungen zu Bürgerhaushalten, Aufnahme und Rating von Bürgervorschlägen, als Diskussionsplattform, um die öffentliche Meinung abzubilden und die kollaborative Ausarbeitung von Gesetzestexten bzw. Aktionsplänen.
Stadt Detmold
Stadt Würzburg
JaMehr→
WHAT A LOCATION .io GmbHGeodatenStadtplanung, HandelPlattform

Quantum

Quantum ist eine All-in-One Plattform, die Passantenfrequenzen und Standortanalysen für 25 deutsche Großstädte bereitstellt sowie darauf bezogene Projektmanagement-Funktionen bietet. Als Datengrundlage dienen insbesondere Mobilfunkdaten.
Südwestfalen IT, PROSOZ HertenGeodaten, Modernisierung der VerwaltungVerwaltung, StadtplanungSoftware

PROSOZ

Software-Lösung zur OZG-Umsetzung von Bauaufsichtsbehörden
Stadt OlpeNein/Unbekannthttps://www.kommune21.de/meldung_35959_n.html
GeodatenStadtplanung, HandelPlattform

Hystreet

Hystreet ist eine Plattform zur Einsicht der Passantenfrequenz in innerstädtischen Einzelhandelslagen deutscher Städte. Ermittelt werden die Daten über Messungen, die fortlaufend in mehr als 60 Städten an über 130 Standorten durchgeführt werden.
Nein/Unbekannt
Datawrapper GmbHGeodatenKommunikationSoftware

Datawrapper

Datawrapper ist eine Lösung mit deren Hilfe (raumbezogene) Daten ohne Programmierkenntnisse anschaulich aufbereitet werden können. Die Lösung gibt es auch als dauerhaft kostenlos nutzbare Version.
Tutorial-Reihe der Technologiestiftung BerlinJa
KommunikationBeteiligung, VerwaltungPlattform

Decidim

Decidim ist ein Open Source-Tool, das Städten und Organisationen eine digitale Beteiligung ermöglicht. Es wurde in Barcelona initiiert und ähnelt dem Tool Consul (Vergleichsübersicht).
Stadt Bonn
Stadt Luzern
Ja
Horizon44 GmbHKommunikationKommunikationPlattform

Sichere Videokonferenz

Das Münchener Unternehmen Horizon44 GmbH betreibt eine datenschutzkonforme Videokonferenzlösung namens 'Sichere Videokonferenz', die in der Basisversion kostenlos ist und von ihren Nutzer:innen keine Installation sowie Anmeldung erfordert.
Stadt StuttgartJa
InformationsdienstNachhaltigkeit

SDG-Portal

Das SDG-Portal ist ein von der Bertelsmann Stiftung betriebener Informationsdienst, der den Umsetzungsstand der 17 Sustainable Development Goals, das bedeutet der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen für den Zeitraum der Jahre 2016-2030, auf kommunaler Ebene dokumentiert.
Nein/Unbekannt
InformationsdienstKommunalwirtschaftPlattform

Projektatlas von Kommunal Digital

Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. hat mit 'KommunalDigital' eine digitale Serviceplattform für die Kommunalwirtschaft geschaffen. Auf dieser Webpräsenz findet sich unter anderem eine kartographische Übersicht von kommunalwirtschaftlichen Digitalisierungsprojekten in Deutschland.
Nein/Unbekannt
vialytics GmbHGeodatenKommunalwirtschaftApp, Plattform

vialytics

Mit an Windschutzscheiben von Abfallwirtschaftsfahrzeugen installierten Smartphones ermöglicht es die vialytics-App, Straßenschäden effizienter, wiederkehrend und vorbeugend zu identifizieren. Die ermittelten Schäden werden in einem GIS-System dokumentiert.
Stadt NagoldNein/Unbekannt
werdenktwas GmbHKommunikationBeteiligung, VerwaltungApp

Mängelmelder-App für Kommunen

Stadt Leonberg
SMIGHTEnergiemanagement, Nachhaltigkeit, Kommunalwirtschaft

SMIGHT Grid

Stadt Fellbach
k+k information services GmbHKommunikationBeteiligungPLattform

COIN

Stadt Gärtringen
Telekom, Remondis, RebotnixGeodatenKommunalwirtschaftKI, Cloud, App

DataFleet

Abfallwirtschaftsfahrzeuge mit Kameras erfassen während ihrer Fahrten automatisch jegliche Mängel oder Schäden im Straßenumfeld, seien es Verkehrsschilder, verblasste Fahrbahnmarkierungen oder unerlaubte Müllablagerungen am Straßenrand. Diese werden cloudbasiert ausgewertet und kartografisch dokumentiert.
Nein/Unbekannthttps://www.telekom.com/de/konzern/details/schoenere-staedte-im-vorbeifahren-622536?wt_mc=otc.linkedin.image-culture.prof.de_de.06042021&jobPipeline=linkedin-otc
SenIAS, Intrexx (United Planet)Modernisierung der VerwaltungUmgang mit COVID-19, VerwaltungWebseite, App

Digitale Platzbuchung in der öffentlichen Verwaltung

Die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales hat ein Portal entwickelt, um eine Reservierung und Steuerung von Arbeitsplätzen effizienter abzuwickeln.
SenIAS Berlinhttps://www.kommune21.de/meldung_35740_n.html
topocare GmbHKommunikationKommunale App, Umgang mit COVID-19App

VoluMap

In Gütersloh wurde die App 'VoluMap', die vor einigen Jahren im Zuge des Hochwasserschutzes initiiert wurde, im Zuge der Pandemiesituation nun in einer aktualisierten Version ins Leben gerufen. Die App soll spontanes Engagement in der Stadtgesellschaft vermitteln und kann auch von anderen Kommunen kostenlos aufgesetzt werden.
Stadt GüterslohNein/Unbekannt
Digitalagentur BrandenburgInformationsdienstBeteiligung, DigitalstrategienPlattform

Baukasten zur Strategieentwicklung

Die Digitalagentur Brandenburg stellt Kommunen und Landkreisen einen Baukasten zur digitalen Strategieentwicklung als Leitfaden bereit.
-Nein/Unbekannt
Deutscher Volkshochschul-VerbandKommunikationBildungApp

Stadt | Land | DatenFluss

Die App Stadt | Land | DatenFluss soll das Bewusstsein der Bevölkerung für digitale Datenströme im Alltagsleben sensibilisieren. Mit einer Spielzeit von ca. 10 Stunden werden in der virtuellen Stadt die Themen Mobilität, Gesundheit, Arbeit und Freizeit spielerisch erschlossen.
-
KommunikationUmgang mit COVID-19Plattform

brings-kl.de

In Kaiserslautern hat das Citymanagement für lokale Gewerbetreibende eine Schnittstelle geschaffen, um ihnen die Aktualisierung und Mitteilung ihrer Öffnungszeiten zu erleichtern.
Citymanagement Kaiserslautern
Actionbound GmbHGeodaten, KommunikationKultur, BeteiligungApp

Actionbound

Mittels der App können digitale Stadtrallyes erstellt und gespielt werden. Angewandt wird die Lösung bspw. für Kultur-historische Entdeckungstouren von lokalen Sehenswürdigkeiten und für  interaktive Bildungsformate mit Schüler:innen.
Stadt Bischofsheimhttps://de.actionbound.com/

FIWARE FoundationGeodaten, Modernisierung der VerwaltungKommunales DatenmanagementPlattform

FIWARE

FIWARE baut ein offenes, nachhaltiges Ökosystem auf der Grundlage öffentlicher, gebührenfreier und implementierungsorientierter Software-Plattformstandards, die die Entwicklung neuer Smart Applications in verschiedenen Bereichen der Stadtentwicklung erleichtern.
Stadt HeidelbergJa
BMVIInformationsdienstMobilitätPlattform

FIS Mobilität und Verkehr

Das BMVI-geförderte Forschungs-Informations-System für Mobilität und Verkehr unterstützt den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis in Sachen Mobilität.

-

https://www.forschungsinformationssystem.de/
Extended VisionKommunikationKulturApp

Future History

Future History ermöglicht die Erstellung von interaktiven Multimedia-Erlebnissen, die Nutzer:innen mittels digitaler Endgeräte wahrnehmen können, um eine Stadt und Region besser kennenzulernen.

Stadt Müllheim

Bertelsmann StiftungInformationsdienstVerwaltung, Stadtgesellschaft

Musterdatenkatalog

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/mediathek/medien/mid/musterdatenkatalog-welche-offenen-daten-veroeffentlichen-kommunen
InformationsdienstKlimawandel

ELWAS Web

Elektronisches wasserwirtschaftliches Verbundsystem für die Wasserwirtschaftsverwaltung in NRW.
https://www.elwasweb.nrw.de/elwas-web/index.jsf
KommunikationStadtgesellschaftApp

Smart Village App

Open-source getriebene kommunale App.
https://smart-village.app/preise-foerderung-landkreise-app/
newcon GmbHGeodaten, KommunikationMobilitätApp

Bus⁺ App

Die App bietet ÖPNV-Nutzer:innen eine mobile Kartenansicht mit Echtzeitinformationen zu Stadtbussen, die ihre Position und Auslastung mittels LTE-WLAN übermitteln. Die Bus⁺ App existiert als App für Android und iOS-Geräte sowie als Webversion.
Stadt Offenburg
Gut versorgt in... GmbHKommunikationStadtgesellschaft, GesundheitApp

Gut versorgt in...

Die App „Gut versorgt in...“ bietet der Stadtgesellschaft eine lokalspezifische Auskunftsplattform rundum das Älterwerden. Die eingespeisten Inhalte werden gemeinsam mit den lokalen Sozialämtern erstellt. Die App wird in Deutschland von >20 Städten genutzt.
Stadt Duisburg
Stadt Essen
InformationsdienstDigitale Infrastruktur, Mobilität, Stadtplanung

infrest – Infrastruktur eStrasse

Auskunftsportal für Leitungsauskünfte und Genehmigungen für geplante Baumaßnahmen.
Swarm Analytics GmbHGeodatenMobilitätSoftware

Swarm Analytics

Verkehrszählung
Nein/Unbekannthttps://www.kommune21.de/meldung_35795_Verkehrsz%C3%A4hlung+mit+KI.html
https://www.swarm-analytics.com/imprint/
Kommunales Amt für Informationstechnik und Digitalisierung WuppertalKommunikation, Modernisierung der VerwaltungVerwaltungApp

Verwaltungsinterne Kommunikation

Für die Kommunikation zwischen Verwaltungsmitarbeiter:innen stellt das Wuppertaler Amt für Informationstechnik und Digitalisierung eine App bereit. In Ergänzung zum Intranet kann die App auch auf dem privaten Smartphone installiert werden, um auf verwaltungsinterne Meldungen und Jobanzeigen zugreifen zu können.
Stadt WuppertalNein/Unbekannthttps://kommunal.de/so-hat-verwaltung-zukunft?utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_campaign=20210222