Freitag, 24. Mai 2024

ANZEIGE

EDAG Group

Beschreibung

Die EDAG Group wurde 1969 gegründet und ist ein global agierendes Unternehmen mit 60 Standorten in 19 verschiedenen Ländern, rund 8000 Mitarbeiter:innen weltweit und einem Jahresumsatz von 650 Mio. EUR.

EDAG übernimmt als innovativer Partner der Mobilitätsbranche für Kommunen und Städte in Europa Verantwortung für die Konzeption und Implementierung von maßgeschneiderten, einzelnen Services bis hin zu ganzheitlichen Smart City-Plattformen.

Durch die intelligente Vernetzung von Daten, den Einsatz standardisierter Software und die Entwicklung eines kollaborativen Ökosystems, möchte die EDAG Group Städte und Kommunen dabei unterstützen, einen smarten Lebensraum zu entwickeln, der sauber, nachhaltig, sicher, energieeffizient, lebenswert, freundlich und leise ist.

Dabei setzen wir auf White-Labeling von eigenen Produktbausteinen, existierenden Standards, Open Source / Data Technologien und partnerschaftliche Zusammenarbeit in einem Umsetzungsnetzwerk mit dem Ziel die besten Lösungen für den jeweiligen Anwendungsfall und einen schnellen Projekterfolg zu erreichen.

Unser Ziel ist es, aus ersten individuellen Ansätzen eine ganzheitliche Lösung für das städtische Ökosystem zu erstellen. Dieses erreichen wir durch Kundenzentrierung, Agilität und ein projektspezifisches engagiertes Team. Zusammenarbeit ist dabei der Schlüssel zu Erfolg.

Mit „trive.me“ – unserem Inkubator für innovative digitale Services – denken wir Ideen im Bereich Mobilität vor und sorgen für unsere Kunden oder in Förderprojekten dafür, dass die entstehenden Lösungsansätze für viele Kommunen und Städte anwendbar sind. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, stattdessen genügt manchmal  die richtige Anwendung bestehender Lösung zu garantieren.

Dabei setzen wir auf White-Labeling von eigenen Produktbausteinen, existierenden Standards, Open Source / Data Technologien und partnerschaftliche Zusammenarbeit in einem Umsetzungsnetzwerk mit dem Ziel die besten Lösungen für den jeweiligen Anwendungsfall und einen schnellen Projekterfolg zu erreichen.

Unser Ziel ist es, aus ersten individuellen Ansätzen eine ganzheitliche Lösung für das städtische Ökosystem zu erstellen. Dieses erreichen wir durch Kundenzentrierung, Agilität und ein projektspezifisches engagiertes Team. Zusammenarbeit ist dabei der Schlüssel zu Erfolg.

Mit „trive.me“ – unserem Inkubator für innovative digitale Services – denken wir Ideen im Bereich Mobilität vor und sorgen für unsere Kunden oder in Förderprojekten dafür, dass die entstehenden Lösungsansätze für viele Kommunen und Städte anwendbar sind. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, stattdessen genügt manchmal  die richtige Anwendung bestehender Lösung zu garantieren.

Einer unserer Mobility Services ist trive.park – eine Daten- und Bezahlplattform für digitale Parkhaus-Services.

Artikel

Smart-City-Dashboards – Wie der Schritt von der Datenvisualisierung zur Entscheidungsgrundlage gelingt

In den vergangenen Jahren haben Dutzende Städte, die sich auf dem Weg zur Smart City gemacht haben, ihre Dashboards mit aktuellen Verkehrs- und Umweltdaten veröffentlicht. Auch wir als EDAG Group haben mehrere Städte bei der Umsetzung ihrer Content-Management-Systeme (CMS) für urbane Daten begleiten dürfen. Dabei drängte sich zunehmend die Frage auf,....

EDAG-Reallabor: CityBots für die urbane Mobilität der Zukunft  

Anzeige | Fulda, 12.08.2023 – Die EDAG Group, der weltweit größte unabhängige Entwicklungsdienstleister der Mobilitätsindustrie und Technologieentwickler für industrielle Lösungen, hat die ersten Live-Tests der hochautomatisierten CityBot-Fahrzeuge im Reallabor auf dem Betriebsgelände der EDAG Group in Fulda durchgeführt. Bei den EDAG CityBots handelt es sich um ein umfassend gedachtes Ökosystem. Mit Hilfe einer eigens entwickelten Leitsoftware sind die multifunktionalen, hochautomatisierten Roboterfahrzeuge untereinander und mit der Infrastruktur der Smart City vernetzt...

Hessen vom Besten: EDAG Group und EintrachtTech starten Partnerschaft

Beide Parteien spielen in ihrem Fach bei den Besten mit, beide sind auf Zukunft gepolt: Der weltweit größte unabhängige Entwicklungsdienstleister in der Mobilitätsindustrie, EDAG Group, und EintrachtTech, die eigenständige Digitaltochter des diesjährigen Europa-League-Siegers Eintracht Frankfurt, geben ihre Partnerschaft bekannt...

Proprietäre vs Open Source Services: Vor- und Nachteile am Beispiel der...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City, aber mit Strategie" hat Alexander Süssemilch (EDAG Group) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, welche Vor- und Nachteile die Anwendung von Open Source bei Smart City-Projekten mit sich bringt.

Datensilos adé. Neue Mehrwertdienste durch Datenplattformen am Beispiel Smart Parking und...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City-Lösungen im Gespräch" hat Alexander Süssemilch (EDAG Group) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie mittels Datenplattformen neue Mehrwertdienste geschaffen sowie Datensilos aufgebrochen werden können.

trive.park – Die Daten- und Bezahlplattform für digitale Parkhaus-Services

Den Überblick im Chaos Behalten: Parkhausdaten, Auslastung und Preisgestaltung – Dank digitalem Parken, einer App, mobilem Bezahlen, dem Anschluss an eine urbane Datenplattform wird...

EDAG TechTalk – Smart City

Im Rahmen der IAA Mobility 2021 in München, hat die EDAG Group TechTalks produziert, um über die neusten Themen der Mobilität zu sprechen. Einen der Schwerpunkte bildete das Thema „Mobilität in der Smart...

Kontakt

Judith Schultze
Business Development & Sales Smart City

Reesbergstraße 1
36039 Fulda

Alexander Süssemilch
Programm Manager Mobility Services trive.me – eine Marke der EDAG

Reesbergstraße 1
36039 Fulda

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Projekte, Strategien, Lösungen, Akteure und mehr rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Newsletter

Tipps für digitale Städte: Urban Digital Guide

Wir fragen unser Netzwerk: Welchen inhaltlichen Tipp würden Sie einem kommunalen Digitalisierungsbeauftragten für die Umsetzung von Smart-City-Projekten mit auf den Weg geben?