Digitale Bauleitplanung mit plan2value

Plan2value bietet die Digitalisierung von Bauleitplänen und die Berücksichtigung dieser in Standortanalysen- und bewertungen an. Hierbei setzt Spacedatists auf die vektorisierte Darstellung der Bauleitpläne im zukunftssicheren Format XPlanung. XPlanung erlaubt als Schnittstelle zwischen CAD und GIS die Anreicherung und Veredelung kommunaler Bauleitpläne mit weiteren Geobasis- und Fachdaten. Hierdurch formieren sich noch tiefere Einblicke in das kommunale Flächenmanagement und optimieren die herkömmliche Flächenplanung und Standortsuche lässt sich optimieren durch:

  • Automatisierte und flächendeckende Identifizierung von Baulücken (Nachverdichtung)
  • Darstellung planungsrechtlich minder bebauter Grundstücke (Aufstockung)
  • Gezielte Auskunft und Flächenvermarktung für die kommunale Wirtschaftsförderung
  • Eignungsprüfung von Grundstücken hinsichtlich zukünftiger Nutzungen (Wohnen, Einzelhandel, Büro, Gewerbe)

Mit Hilfe der Datenveredelung und der semantischen Anreicherung mit Sekundärdaten können Standorteigenschaften flurstücksgenau und flächendeckend abgerufen werden. Dank Open GeoData können zusätzliche Standortinformationen nach spezifischen Bedürfnissen modelliert werden (z.B. Erreichbarkeiten, Einzugsgebiete, Versorgungsgrade). Mit Hilfe von Bewertungsalgorithmen aus der Hochschulforschung in Kombination mit flurstücksgenauen Standortinformationen bietet Spacedatists adressscharfe, kommunalweite und flächendeckende Standortbewertungen an.

Spacedatists sind First Mover in der Verwendung von vektorisierten, planungsrechtlichen Informationen für Standortbewertungen, um bspw. auch Nachverdichtungs- und Aufstockungspotentiale baufeldscharf identifizieren zu können. Durch die Analyse und Bewertung des gesamten Stadtgebiets lassen sich neue und mehr Flächenpotenziale für private Investoren und Immobilienprojektentwickler identifizieren.

Ferner können für die Wirtschaftsförderung, Industrie- und Handelskammern, Stadtplaner und Kommunalpolitiker räumliche Schwerpunkte für Flächenentwicklungen transparent gemacht werden, welche als “Schutzzonen” für künftige gewerbliche Flächennutzungen dienen können und somit die Verdrängung wichtiger Akteure aus dem Stadtgebiet gezielt verhindern.

 

Kommentare

*

Newsletter

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung mit der soeben erhaltenen E-Mail.

Bitte versuchen Sie es erneut.