Mittwoch, 20. Oktober 2021
StartDigitale StadtverwaltungDigitale BeteiligungErfassung von Umweltdaten mit der BürgerWolke in Soest

Erfassung von Umweltdaten mit der BürgerWolke in Soest

Quellen: Soest Digital, Mitdenken Soest | Abb.: © Fraunhofer IOSB-INA

Ziel des Projektes ist es, die Folgen des Klimawandels im Soester Stadtgebiet (86 km²) genauer erfassen zu können und darauf aufbauend Maßnahmen für den Umgang mit dem Klimawandel, wie bspw. ein Warnsystem für Extremwetterlagen und für urbane Hitzeinseln, entwickeln zu können.

Die insgesamt 100 Sensorboxen werden stadtweit bei Bürger*innen und öffentlichen Einrichtungen installiert und versenden per LoRaWAN-Netzwerk ihre Werte für die Temperatur, relative Luftfeuchte, Beleuchtungsstäke, UV-Intensität, Luftdruck und stellenweise auch den Niederschlag, Feinstaub und die Globalstrahlung. Auf einer Online-Karte und auf einem Dashboard sind die Messdaten der Messstationen öffentlich einsehbar. Im weiteren Projektverlauf ist die Nutzung der Messdaten für Klimamodellierungen geplant.

BürgerWolke Soest ist ein Projekt, das im Rahmen des Förderprogramms „Digitale Modellregion in NRW“ umgesetzt wird. Das Projekt ist ein Konsortium, bestehend aus der Stadt Soest als Projektkoordinatorin, der Soester Stadtwerke als Netzaufbauer, den Soester Bürger*innen als Installateure und Pflege der Sensoren sowie dem Fraunhofer IOSB-INA und dem Deutschen Wetterdienst, die für die Datenverarbeitung und -auswertung zuständig sind. Die Einbettung der Daten in die regionale Datenplattform der smarten Region Südwestfalen ist ebenfalls geplant.

Nachhaltige Smart City-Projekte

Projektverantwortliche:n kontaktieren

Gerne vernetzen wir unsere Leser:innen kostenlos mit  Projektveranwortlichen.

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Beitrag

Dimitri Ravin
Dimitri Ravin befasst sich seit dem Jahr 2017 als Initiator von urban-digital.de mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Städte. Parallel ist er mit Beratungs- und Vortragstätigkeiten i. Z. m. Smart City Projekten und Strategien tätig. Davor untersuchte er am Institut für den öffentlichen Sektor (KPMG) die Smart City-Strategien deutscher Großstädte und war als Projektassistenz für digitale Projekte bei der Stadt Dortmund angestellt.

Teilen

Projektverantwortliche:n kontaktieren

Gerne vernetzen wir unsere Leser:innen kostenlos mit  Projektveranwortlichen.

Beliebte Beiträge

Newsletter

Informiert über Smart City-Strategien und Projekte

Unsere Abonnent*innen informieren wir im monatlichen Rhythmus über Smart City-Entwicklungen in Deutschland

Informationen zum Newsletter