Sonntag, 21. April 2024

Einladung – Urban-Digital-Netzwerktreffen in der Metropole Ruhr am 06. Mai

Anfang Mai wird unser nächstes Netzwerktreffen im 19. Stockwerk des Essener Ruhr Towers stattfinden. Wir laden Sie als Leser:innen und Partner herzlich dazu ein, sich über wichtige inhaltlich-strategische Gedanken der digitalen Stadtentwicklung auszutauschen.

StartDigitale StadtverwaltungDigitale BeteiligungOnline-Bürgerbeteiligung: Urbanista nutzt Maptionnaire für zukunftsfähige Stadtplanung

Online-Bürgerbeteiligung: Urbanista nutzt Maptionnaire für zukunftsfähige Stadtplanung

Titelbild: © jotily, Getty Images via Canva.com
Autorin: Iliana Kandzha


Urbanista ist eine der führenden Beratungsfirmen für partizipative Stadtentwicklung in Deutschland.. Bereits seit 1998 setzt das Unternehmen auf aktive, kommunikative und kreative Einbindung der Bürger:innen in die Gestaltung lebendiger Städte voller Überraschungen und Veränderungen.

Urbanista zählt zu den Pionieren des GIS-basierten Anwohnerdialogs und wurde dadurch zu einem deutschlandweiten Wegbereiter der Bürgerbeteiligung. Angesichts der schnellen Entwicklung digitaler Partizipationswerkzeuge stand die Firma vor einigen Jahren vor der Frage, ob es sinnvoller wäre, selbst in die Entwicklung und Verwaltung eines neuen Online-Tools zu investieren oder stattdessen die Dienste eines Drittarbeiters zu nutzen. Nach Untersuchung von Maptionnaire als möglicher Alternative fiel die Entscheidung leicht: die gebrauchsfertige Plattform hatte alle benötigten Features und noch einige mehr.

Urbanista sorgt für den Inhalt, Maptionnaire für den Rest

Maptionnaire ist eine Bürgerbeteiligungsplattform für vielseitige Zwecke. Ihr Herz sind die kartenbasierten Online-Umfragen, die zwei Vorteile bieten. Zum einen können Menschen ihre ortsbezogenen Erfahrungen und Ideen auf einer Karte markieren. Andererseits ermöglicht der intuitive Maptionnaire-Editor einen einfachen und verständlichen Informationsaustausch über anstehende Projekte, da die Planentwürfe und Visualisierungen auf einer Karte angezeigt werden können.. Urbanista setzt bei der Projektplanung die ganze Bandbreite der integrierten Werkzeuge ein, darunter exakte Ortsmarkierung mit Punkten, Linien und Flächen, direkt in die Karte einfügbare Kommentare und diverse Fragetypen, z.B. bildbasiert, mit Antwortskala oder Multiple-Choice.

Das Planungsteam erhält mittels dieser Umfragen strukturierte, ortsbasierte Informationen und kann sich in Ruhe auf Inhalt und Qualität der Partizipation konzentrieren. Ein weiterer Vorteil des internetbasierten Systems ist breiteres Feedback aus allen Bevölkerungsschichten.

„Wer heute nach einer Bürgerbeteiligungsplattform sucht, wird vermutlich bei Maptionnaire landen. Uns ist keine Lösung bekannt, die auch nur ansatzweise mit Maptionnaire konkurrieren könnte.“

— urbanista, Deutschland

Besserer Dialog mit Anwohner:innen

Urbanista ist davon überzeugt, dass Stadtplanung alle in der Stadt lebenden Menschen angeht und nicht nur professionelle Interessengruppen. Bereits in den frühesten Projektphasen sollten die Betroffenen angehört und ihre Meinungen respektiert werden, um spätere Frustration zu vermeiden. Aus diesem Grund kooperiert das Stadtentwicklungsbüro bei seinen Vorhaben von Anfang an eng mit Kommunalverwaltung und Nachbarschaft. Das Ziel von Urbanista liegt darin, Bürger:innen für die Entwicklung ihrer Stadt zu begeistern und gemeinsam mit ihnen nachhaltige Ideen und Konzepte zu entwickeln, die Bedürfnissen in realistischer Weise begegnen und dauerhafte Verbesserungen bewirken.

Urbanista nutzt Maptionnaire besonders in der Frühphase von Planungsprojekten, hauptsächlich zur Einholung von Feedback über positive und negative Erfahrungen in Bezug auf Orte und über Orte, die verändert oder erhalten werden sollten.  Als besonders nützlich haben sich die Visualisierung der Daten mit Hilfe von Markierungen, Linien, Wärmekarten usw. erwiesen. Die räumliche Darstellung der Fragestellungen und Ergebnisse erhöht und untermauert den Einfluss der Partizipation auf das gesamte Projekt.

Durch den Einsatz von Maptionnaire konnte urbanista den Dialog mit den Bürger:innen weiter verbessern: dank der leicht zugänglichen Online-Plattform und ihrer informativen, exakten Inhalte ist die Beteiligung reichhaltiger denn je. Besonders der geräteunabhängige Zugriff auf die Maptionnaire-Fragebögen erhielt viel Lob. Egal ob über den Touchscreen oder mit der Maus: das Ausfüllen ist einfach und macht Spaß.

Fallbeispiel: Blaugrüner Ring, Düsseldorf

Die Düsseldorfer:innen konnten ihre Lieblingsorte auf der Karte markieren.

Der Blaugrüne Ring im Herzen von Düsseldorf besteht aus dem Rheinufer und den naheliegenden Parks. Er lädt nicht nur zu Spaziergängen ein, sondern auch zu Kulturerlebnissen – entlang des Rings befinden sich diverse Museen, Galerien und Konzertsäle.

Sie konnten auch ihre meistgenutzten Routen einzeichnen.

Diese räumliche Nähe gab den Anstoß zur Initiative der Stadt Düsseldorf, Kulturstätten und offene Flächen in eine gemeinsame Kulturlandschaft zu integrieren.  Dazu war es wichtig, die Bürger:innen mit diesem neuen Netzwerk vertraut zu machen.

Bei der Planung des Blaugrünen Rings wurden mehrere Partizipationsmethoden kombiniert, darunter auch ein von Urbanista gestalteter Maptionnaire-Fragebogen. Auf diesem Weg konnten bevorzugte, aber auch bislang gemiedene Orte und Routen markiert und konkrete Verbesserungen vorgeschlagen werden.  Dies geschah bereits in der Frühphase des Projekts, um sicherzustellen, dass die Entwicklungsmaßnahmen den tatsächlichen Bedürfnissen, Ideen und Wünschen der Anwohner:innen entsprechen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich in englischer Sprache veröffentlicht.

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Artikel

Maptionnaire
Maptionnaire
Maptionnaire ist eine Bürgerbeteiligungsplattform, mit der Sie Ihre Stadt und ihre Einwohner*innen zusammenbringen. Maptionnaire ermöglicht Stadtplaner*innen lokale Erkenntnisse zu sammeln und GIS-gestützte Entscheidungen zu treffen. Mit Maptionnaire können Sie Ihren gesamten Beteiligungsprozess an einem Ort organisieren und wertvolle Einsichten erhalten, um eine lebenswerte Stadt für Sie und Ihre Bürger zu schaffen.

urban link

Sie haben für diesen Artikel eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, in dem Sie dem Autor dieses Artikels eine Nachricht schreiben.

Vernetzen Sie sich!

urban link

Sie haben für diesen Artikel eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, in dem Sie dem Autor dieses Artikels eine Nachricht schreiben.

Maptionnaire
Maptionnaire
Maptionnaire ist eine Bürgerbeteiligungsplattform, mit der Sie Ihre Stadt und ihre Einwohner*innen zusammenbringen. Maptionnaire ermöglicht Stadtplaner*innen lokale Erkenntnisse zu sammeln und GIS-gestützte Entscheidungen zu treffen. Mit Maptionnaire können Sie Ihren gesamten Beteiligungsprozess an einem Ort organisieren und wertvolle Einsichten erhalten, um eine lebenswerte Stadt für Sie und Ihre Bürger zu schaffen.

Verwandte Artikel

Newsletter