Mittwoch, 19. Juni 2024
Anzeige

Online-Austausch Generative KI im kommunalen Einsatz am 21. Juni 2024

In der 19. Ausgabe unserer Austauschreihe Smart City, aber mit Strategie befassen wir uns mit den Einsatzszenarien von Generativer KI im kommunalen Kontext.

Digitale Zwillinge als Tool für die Energiewende am 02. Juli 2024

Entdecken Sie im Webinar, wie Sie mit Hilfe digitaler Zwillinge die Herausforderungen der Energiewende meistern können. Im Zentrum der Diskussion stehen dabei Datenschutz und Datensicherheit, Anpassungen an neue rechtliche Vorgaben sowie Integration und Management von großen Datensätzen.

StartSmart CityE-Scooter in deutschen Städten

E-Scooter in deutschen Städten

E-Scooter werden derzeit als neue alternative Mobilitätslösung diskutiert und sollen zur Überbrückung der letzten Meile (Last-Mile Problem) dienen. Lesen Sie eine Zusammefassung der wichtigsten Punkte aus der ZDF-Zoom Dokumentation vom 23.08.2019.

1. Herausforderungen der E-Scooter Nutzung

  • Häufige Unfallursachen durch
    • Alkoholkonsum (Promillegrenze wie für Autofahren)
    • Kontrollverlust, Fahrfehler (z.B. mehr als eine Person auf dem E-Scooter)
    • Fremdverschulden
  • Geräte der unterschiedlichen Anbieter haben sehr unterschiedliche Bremswege (6 min) – instransparente
  • Anzeigen von Richtungsänderung schwierig
    • Fahrzeug ist wackelig und die Hände von der Lenkstange zu nehmen ist gefährlich
    • Blinker anzubringen wäre technisch möglich, ist jedoch gesetzlich nicht vorgeschrieben

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Artikel

Dimitri Ravin
Dimitri Ravin
Dimitri Ravin befasst sich seit dem Jahr 2017 als Initiator von urban-digital.de mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Städte. Parallel ist er mit Beratungs- und Vortragstätigkeiten i. Z. m. Smart City Projekten und Strategien tätig. Davor untersuchte er am Institut für den öffentlichen Sektor (KPMG) die Smart City-Strategien deutscher Großstädte und war als Projektassistenz für digitale Projekte bei der Stadt Dortmund angestellt. Mehr Informationen und Kontaktdaten →

Verwandte Artikel