Mittwoch, 19. Juni 2024
Anzeige

Online-Austausch Generative KI im kommunalen Einsatz am 21. Juni 2024

In der 19. Ausgabe unserer Austauschreihe Smart City, aber mit Strategie befassen wir uns mit den Einsatzszenarien von Generativer KI im kommunalen Kontext.

Digitale Zwillinge als Tool für die Energiewende am 02. Juli 2024

Entdecken Sie im Webinar, wie Sie mit Hilfe digitaler Zwillinge die Herausforderungen der Energiewende meistern können. Im Zentrum der Diskussion stehen dabei Datenschutz und Datensicherheit, Anpassungen an neue rechtliche Vorgaben sowie Integration und Management von großen Datensätzen.

StartDigitale StadtverwaltungDigitale BeteiligungEntwicklung datenbasierter Ansätze für Kleinstädte und ländliche Räume

Entwicklung datenbasierter Ansätze für Kleinstädte und ländliche Räume

An der Fachhochschule Potsdam werden datenbasierte Ansätze erforscht und entwickelt, die nicht nur die integrierte Stadtentwicklung in Großstädten unterstützen können, sondern auch kleinere Kommunen und ländliche Räume adressieren. Aktuell werden Kommunen und Praxispartner:innen für eine Kooperation mit dem Projekt InNoWest gesucht!

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Artikel

Fachhochschule Potsdam
Fachhochschule Potsdam
Die Fachhochschule Potsdam fühlt sich in besonderer Weise verpflichtet, gesellschaftliche Entwicklungen durch die interdisziplinäre Kombination ihres Fächerangebots in den Profillinien "Digitale Transformation – Urbane Zukunft", "Gesellschaft bilden" und "Entwerfen ∙ Bauen ∙ Erhalten" in einer Perspektive von Studium und Lehre, Forschung, Transfer und Weiterbildung sowohl regional als auch in einer internationalen Ausrichtung voranzutreiben.

So werden unter anderem digitale Visualisierungs- und Interaktionsformate für eine nachhaltige Entwicklung von Stadtregionen im Forschungsschwerpunkt "Digitale Transformation – Urbane Zukunft" erarbeitet. Wie die anwendungsnahe Forschung wird auch praxisorientierte Lehre durch sehr enge Beziehungen zu Partner:innen aus der Region ermöglicht, zum Beispiel im Masterstudiengang „Urbane Zukunft“.

urban link

Sie haben für diesen Artikel eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, in dem Sie dem Autor dieses Artikels eine Nachricht schreiben.

Extern_Urban Link / Allgemeine Anfrage

Vernetzen Sie sich!

urban link

Sie haben für diesen Inhalt eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, indem Sie diesem Expert:in eine Nachricht schreiben.

Extern_Urban Link / Allgemeine Anfrage
Fachhochschule Potsdam
Fachhochschule Potsdam
Die Fachhochschule Potsdam fühlt sich in besonderer Weise verpflichtet, gesellschaftliche Entwicklungen durch die interdisziplinäre Kombination ihres Fächerangebots in den Profillinien "Digitale Transformation – Urbane Zukunft", "Gesellschaft bilden" und "Entwerfen ∙ Bauen ∙ Erhalten" in einer Perspektive von Studium und Lehre, Forschung, Transfer und Weiterbildung sowohl regional als auch in einer internationalen Ausrichtung voranzutreiben.

So werden unter anderem digitale Visualisierungs- und Interaktionsformate für eine nachhaltige Entwicklung von Stadtregionen im Forschungsschwerpunkt "Digitale Transformation – Urbane Zukunft" erarbeitet. Wie die anwendungsnahe Forschung wird auch praxisorientierte Lehre durch sehr enge Beziehungen zu Partner:innen aus der Region ermöglicht, zum Beispiel im Masterstudiengang „Urbane Zukunft“.

Beliebte Inhalte

Der Digitale Zwilling München in der Anwendung

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Digitale Stadtplanung und Beteiligung" hat Markus Mohl (GeodatenService München) den Stellenwert des digitalen Zwillings als Basis für die Beteiligungsprozesse in der Münchener Stadt- und Verkehrsplanung vorgestellt.

Datensilos adé. Neue Mehrwertdienste durch Datenplattformen am Beispiel Smart Parking und...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City-Lösungen im Gespräch" hat Alexander Süssemilch (EDAG Group) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie mittels Datenplattformen neue Mehrwertdienste geschaffen sowie Datensilos aufgebrochen werden können.

Die Smart Village App – Wie eine Open Source-Anwendung den digitalen...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City, aber mit Strategie" hat Philipp Wilimzig (Smart Village Solutions) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie eine Open Source-Anwendung den digitalen Wandel in Gemeinden und Kommunen voranbringen kann.

Newsletter