Freitag, 24. Mai 2024

Tipps für digitale Städte: Urban Digital Guide

Wir fragen unser Netzwerk: Welchen inhaltlichen Tipp würden Sie einem kommunalen Digitalisierungsbeauftragten für die Umsetzung von Smart-City-Projekten mit auf den Weg geben?

StartSmart CitySmart City NeuigkeitenSmart City Neuigkeiten – Februar 2022

Smart City Neuigkeiten – Februar 2022

1. Digitale Stadtverwaltung

  • Stadt Freiburg beginnt mit dem Aufbau eines eigenen urbanen Datenraumes, um das kommunale Datenmanagement passend für Use Cases der digitalen Stadtentwicklung zu gestalten. Mehr…
  • Stadt Oldenburg lanciert ihr Open-Data-Portal, das technisch auf der DKAN-Lösung basiert und mit Hilfe der Stadt Köln umgesetzt wurde. Mehr…
  • Das neu initiierte Forschungsprojekt “KomDatIS” wird sich mit der Rolle des Datentreuhänders in der Smart City beschäftigen. Dieser soll eine neutrale Instanz zwischen Datenspendenden und -verwertenden darstellen. Mehr…
  • Das digitale Stadtmodell der Stadt Zürich lässt sich nun über die beiden Schaufenster “Zürich virtuell” und “Zürich 4D” im Webbrowser erkunden. Bei letzterem ist auch eine historische Betrachtung der Entwicklung möglich. Mehr…
  • Die OZG-Leistung “Ehrenamtskarte” ist die erste Open Source-Leistung im FIT-Store. Inhaltlich gesehen wird diese Verwaltungsleistung als Nachweis für besonderes ehrenamtliches Engagement ausgestellt. Mehr…
  • Um der lokalen Wohnungsnot entgegenzuwirken, wird in der Stadt Leinfelden-Echterdingen eine digitale Wohnungstauschbörse bereitgestellt. Mehr…

2. Governance

  • Für die Finanzierung von intelligenter Straßenbeleuchtung lotet Bad Hersfeld neue Governance-Modelle aus. Der beteiligte Lösungsanbieter entwickelt im Reallabor seine Produkte weiter und die Bank erprobt neue Finanzierungs- und Investmentoptionen. Mehr…
  • Wolfsburger Stadtwerke schließen sich mit Dell Technologies zusammen, um gemeinsam Smart City-Datenplattformen zu entwickeln und perspektivisch auch für andere Städte anzubieten. Mehr…
  • In der Gütersloher Stadtverwaltung werden die ehemaligen Abteilungen für Geoinformation und IT in eigene Fachbereiche umgewandelt. Mehr…
  • Hessische Stadt Oberursel hat kürzlich einen Digitalrat gegründet, der sich u.a. mit der Erstellung der lokalen Digitalisierungsstrategie beschäftigt. Mehr…
  • Stadt Bonn führt ihre Initiative zur Verschränkung ihrer aktiven Geodatenwirtschaft mit der digitalen Stadtentwicklung, fort. Erste konkrete Use Cases aus den Bereichen Umwelt, Verkehr, Quartier und Karriere/Weiterbildung sind bereits identifiziert worden.

3. Digitale Mobilität und öffentlicher Raum

  • In Warschau macht ein Dienstleister für Außenwerbung mit Hilfe eines 3D-Drachens auf die Feinstaubelastung in Städten aufmerksam. Der 3D-Drachen wird schlechter sichtbar, wenn in der nahe gelegenen Messstation eine hohe Luftverschmutzung gemessen wird. Mehr…
  • Im ostwürttembergischen Aalen soll der Einsatz von 5G beim autonomen Fahren auf einem Logistikgelände, an einer Straßenkreuzung und für das die Echtzeit-Kommunikation zwischen Rettungsfahrzeugen und dem Krankenhaus, erprobt werden. Mehr…
  • In Essen startete kürzlich das Projekt “TWIN4ROAD” zur digitalen Straßenzustandserfassung. Mit Radarwellen wird ein digitaler Zwilling den Status Quo erfassen und mittels KI die Prognosefähigkeit von aufkommenden Schäden präventiv erfasst werden. Mehr…
  • Stadt Pforzheim entwickelt ihr LoRaWAN-Netz. Allmählich kristallisieren sich nachhaltige Anwendungsfälle mit dieser Technologie heraus, zu denen die automatisierte Leckagenermittlung in Rohren und die bedarfsgerechte Bewässerung von Stadtbäumen gehören. Mehr…

4. Stadtgesellschaft und Bildung

  • Am 7. März findet die Auftaktveranstaltung der Wuppertaler Smart City-Entwicklung online statt. Mehr…
  • Stadt Olpe lanciert ihre Beteiligungsplattform, die sich mit weiteren Modulen entwickeln wird und zu Beginn eine Mängelmelder-Funktion umfasst. Technisch basiert die Plattform auf der “Dialogzentrale” von Zebralog.
  • “Logbuch Bremerhaven” heißt ein gemeinsamer Webauftritt von 16 engagierten Personen der Bremerhavener Tourismuswirtschaft. Seit Beginn der Pandemie bieten sie mit Videos, Podcastfolgen und Blogbeiträgen digitale Einblicke in die Seestadt. Mehr…
  • Nach der veröffentlichten Studie zu kommunalen Datenstrategien, werden in Bamberg nun Impulse aus der Stadtgesellschaft für die zu beschließenden kommunalen Datenrichtlinien gesammelt. Mehr…
  • Stadt München bietet ein Digitale Hilfe-Angebot zur digitalen Kompetenzbildung für Senior:innen. Das Angebot wird sowohl telefonisch als auch in Präsenz bereitgestellt. Mehr…
  • Die neue Initiative “TechUcation@school” soll Lehrkräften in Hamburg mittels eines Online-Bildungsangebotes eine Weiterbildungsmöglichkeit in Sachen Medienkompetenz ermöglichen. Mehr…

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Artikel

Dimitri Ravin
Dimitri Ravin
Dimitri Ravin befasst sich seit dem Jahr 2017 als Initiator von urban-digital.de mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Städte. Parallel ist er mit Beratungs- und Vortragstätigkeiten i. Z. m. Smart City Projekten und Strategien tätig. Davor untersuchte er am Institut für den öffentlichen Sektor (KPMG) die Smart City-Strategien deutscher Großstädte und war als Projektassistenz für digitale Projekte bei der Stadt Dortmund angestellt. Mehr Informationen und Kontaktdaten →

urban link

Sie haben für diesen Artikel eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, in dem Sie dem Autor dieses Artikels eine Nachricht schreiben.

Urban Link

Vernetzen Sie sich!

urban link

Sie haben für diesen Inhalt eine konkrete Rückfrage oder möchten nicht, dass „das Rad neu erfunden wird“?

Vernetzen Sie sich kostenfrei, indem Sie diesem Expert:in eine Nachricht schreiben.

Urban Link
Dimitri Ravin
Dimitri Ravin
Dimitri Ravin befasst sich seit dem Jahr 2017 als Initiator von urban-digital.de mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Städte. Parallel ist er mit Beratungs- und Vortragstätigkeiten i. Z. m. Smart City Projekten und Strategien tätig. Davor untersuchte er am Institut für den öffentlichen Sektor (KPMG) die Smart City-Strategien deutscher Großstädte und war als Projektassistenz für digitale Projekte bei der Stadt Dortmund angestellt. Mehr Informationen und Kontaktdaten →

Beliebte Inhalte

Der Digitale Zwilling München in der Anwendung

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Digitale Stadtplanung und Beteiligung" hat Markus Mohl (GeodatenService München) den Stellenwert des digitalen Zwillings als Basis für die Beteiligungsprozesse in der Münchener Stadt- und Verkehrsplanung vorgestellt.

Datensilos adé. Neue Mehrwertdienste durch Datenplattformen am Beispiel Smart Parking und...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City-Lösungen im Gespräch" hat Alexander Süssemilch (EDAG Group) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie mittels Datenplattformen neue Mehrwertdienste geschaffen sowie Datensilos aufgebrochen werden können.

Die Smart Village App – Wie eine Open Source-Anwendung den digitalen...

Anzeige | Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Smart City, aber mit Strategie" hat Philipp Wilimzig (Smart Village Solutions) in einem interaktiven Vortrag vorgestellt, wie eine Open Source-Anwendung den digitalen Wandel in Gemeinden und Kommunen voranbringen kann.

Newsletter