Mittwoch, 19. Juni 2024
StartDigitale Stadt

Digitale Stadt

Geschützt: 5G in der digitalen Stadt

Das Internet der Dinge durchdringt zunehmend unsere Städte und bildet damit die infrastrukturelle Grundlage für verschiedenste Anwendungsfälle der digitalen Stadt. Zweifelsohne leistet die Kommunikationstechnologie LoRaWAN dabei einen wichtigen Beitrag, aber ebenso rückt in unserer Berichterstattung über aktuelle Projekte auch die Mobilfunktechnologie...

Was Städte über urbane Datenplattformen wissen sollten – Dr.-Ing. Alanus von Radecki im Interview

Anzeige | Dr.-Ing. Alanus von Radecki ist Gründer und CEO des Daten-Kompetenzzentrums Städte und Regionen DKSR, das sich zum Ziel gesetzt hat, Städten und kommunalen Unternehmen eine Open-Source-Dateninfrastruktur und professionelle Datendienste anzubieten. Zum Einsatz urbaner Daten für Nachhaltigkeit und Innovation hat er bereits Städte wie Wien, Stockholm, Manchester,...

Smart-City-Dashboards – Wie der Schritt von der Datenvisualisierung zur Entscheidungsgrundlage gelingt

In den vergangenen Jahren haben Dutzende Städte, die sich auf dem Weg zur Smart City gemacht haben, ihre Dashboards mit aktuellen Verkehrs- und Umweltdaten veröffentlicht. Auch wir als EDAG Group haben mehrere Städte bei der Umsetzung ihrer Content-Management-Systeme (CMS) für urbane Daten begleiten dürfen. Dabei drängte sich zunehmend die Frage auf,....

Wie digitales Ansiedlungsmanagement unsere Innenstädte in zukunftsfähige Zentren verwandelt – die Matching-Plattform der Immobilienwirtschaft

Philipp Ellrich und Bo Nintzel stellen in ihrem Video die Plattform Leerstandslotsen vor, die darauf abzielt, Leerstände in Innenstädten zu reduzieren. Sie erklären, wie die Plattform mittels eines ausgefeilten Matching-Systems Immobilieneigentümer:innen mit passenden Geschäftsideen zusammenbringt, um lebendige und attraktive Stadtzentren zu schaffen...

Digimondo-Kundentag bestätigt Trend beim Management von Netzen

Wer Niederspannungsnetze nach §14a EnWG intelligent steuern will, benötigt Daten – nicht nur Messdaten aus intelligenten Messsystemen, sondern vor allem auch sensorbasiert im Feld erhobene Zustandsdaten der Betriebsmittel. Zudem ist ein Werkzeug vonnöten, das diese Daten sinnvoll und zielführend verarbeitet. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass niotix in der Energiewende eine solche Plattform und...

Digitale Zwillinge und Künstliche Intelligenz in der Wasser- und Abwasserwirtschaft – Gregg Herrin im Interview

Advertorial | Die nachhaltige und resiliente Bewirtschaftung von Wasserressourcen steht vor komplexen Herausforderungen. Wasser ist nicht nur eine chemische Verbindung, sondern eine lebenswichtige Ressource, die durch Faktoren wie den Klimawandel und aktuelle demografische Entwicklungen zunehmend belastet...

Informiert über digitale Stadtentwicklung

Erhalten Sie monatlich eine Benachrichtigung über unsere neuen Inhalte.

Weitere Beiträge