Mittwoch, 21. Februar 2024

Citizen Science als innovative Beteiligungsform für die Smart City – Einladung zum Online-Austausch am 05. März 2024

Von der Luftqualitätsmessung auf dem eigenen Balkon bis hin zur Datenspende über das eigene Mobilitätsverhalten per Smartphone-App – Citizen Science bietet Bürger:innen innovative Möglichkeiten, aktiv an der Gestaltung ihrer Städte teilzuhaben.

StartDigitale StadtplanungDie Open Vision von Esri für smarte Städte und Kommunen: Hoheit im...

ANZEIGE

Die Open Vision von Esri für smarte Städte und Kommunen: Hoheit im Zeitalter der Daten

Titelbild: Copyright: peshkov

Städte und Behörden stehen im digitalen Zeitalter vor der Herausforderung, stets den Überblick über ihre Daten zu behalten. In einer Welt, in der Daten und Dienste zusehends in der Cloud liegen, ist es besonders wichtig, auf Themen wie Datensouveränität, Datenschutz, Sicherheit und Barrierefreiheit zu achten. Esri’s Open Vision bietet Städten und Kommunen mit ArcGIS ein technologisches Rückgrat für die Entwicklung offener und nutzerfreundlicher digitaler Anwendungen und Dienstleistungen. Dieser Beitrag beleuchtet die wichtigsten Aspekte dieser Thematik.

Flexible Cloud-Optionen für
eine sichere Datenverwaltung

ArcGIS auf Cloud-Plattformen zu nutzen, ist bereits seit Jahren eine beliebte Wahl für viele Organisationen. Dabei spielen Faktoren wie der Speicherort von Daten sowie Verwaltungs- und Zugriffsberechtigungen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung, ob die Software als Service vom Anbieter bereitgestellt wird oder innerhalb der Organisation ausgeführt wird. ArcGIS bietet verschiedene Implementierungsmöglichkeiten, darunter ArcGIS Online als komplette SaaS-Lösung oder ArcGIS Enterprise, das auf physischen Servern, virtuellen Maschinen oder in einem Kubernetes Cluster betrieben werden kann. Viele Organisationen nutzen beide Optionen, um von den Vorteilen beider Bereitstellungsmodelle zu profitieren.

Copyright: andreysuslov

Wahrung der Datenhoheit

  • Datenhoheit: Eigentumsrechte an Daten, die über die Esri Cloud veröffentlicht werden, liegen stets bei den Kund:innen.
  • Mandantenfähigkeit: Um sicherzustellen, dass nur Benutzer:innen der jeweiligen Organisation Zugang haben, besitzen Daten in einem Mehrmandantenspeicher eine ihnen zugewiesene ID. 
  • Features: Gespeicherte Features werden isoliert, da jede Organisation über ihre eigene, logisch abgetrennte Datenbank verfügt.
  • Extrahieren: Über Shapefiles oder CSV-Dateien können Publisher Daten für ihre Organisation extrahieren und herunterladen.
  • Löschung: Wann welche Daten oder Informationen gelöscht werden, wird durch die Datenbesitzer:innen kontrolliert. Gelöschte Informationen werden endgültig gelöscht, statt lediglich in den Papierkorb verschoben zu werden.

Offene Schnittstellen

Esri legt großen Wert auf eine offene und sichere Architektur. Dank ArcGIS können Benutzer:innen ihre IT-Systeme einfach integrieren und so das volle Potenzial geografischer Daten aus fast jeder Quelle nutzen. Durch offene, standardisierte Schnittstellen ist jederzeit ein Zugriff auf alle Inhalte von ArcGIS gewährleistet, was sowohl die Interoperabilität als auch die Nachnutzung von Daten sicherstellt. Entwickler:innen haben darüber hinaus Zugang zu APIs (Application Programming Interfaces) und SDKs (Software Development Kits) von ArcGIS. So lassen sich geografische Produkte, Lösungen, Anwendungen und Erweiterungen individuell und abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse von Städten und Kommunen entwickeln.

Standards und Spezifikationen

Esri ist seit mehreren Jahrzehnten verpflichtet, offene Standards und Interoperabilität einzuhalten. Das Unternehmen trägt aktiv zur Entwicklung internationaler Standards bei und ist bekannt dafür, eigene Formatspezifikationen als Open-Source zur Verfügung zu stellen, wie zum Beispiel das Shapefile- und das Indexed 3D Scene Layer-Format. Esri-Technologie unterstützt Lese- und Schreibstandards sowie gängige Dateitypen, die sowohl Branchenstandards als auch internationalen Standards entsprechen. Es gibt zusätzlich Unterstützung für OGC-Web-Services.

Compliance

ArcGIS wurde entsprechend bestehenden Vorschriften, Normen und Empfehlungen entwickelt und wird auch nach diesen verwaltet. Detaillierte Informationen zu den Compliance-Initiativen von Esri finden Sie hier: Compliance—ArcGIS Trust Center | Dokumentation.

Datenschutz und DSGVO

Esri Kund:innen nutzen ArcGIS, um geografische Daten zu verwalten, die möglicherweise persönliche oder personenbezogene Informationen enthalten. Das Unternehmen ist verpflichtet, die DSGVO einzuhalten, einschließlich der Unterstützung der Kund:innen bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus der Datenschutzgrundverordnung. Dazu stellt ArcGIS viele spezialisierte Tools und Funktionen bereit.

Copyright: videoflow

Barrierefreiheit

Esri ist sich seiner Verantwortung bewusst und hat es sich zum Ziel gesetzt, grundlegende Werte wie Inklusion, Vielfalt und Gleichbehandlung im gesamten Unternehmen und im gesamten ArcGIS-System umzusetzen. Niemand sollte bei der Verwendung von Software auf Barrieren stoßen. Deshalb ist Esri bestrebt, barrierefreie Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, die mit modernen Hilfstechnologien kompatibel sind und den aktuell geltenden Standards und Richtlinien für barrierefreie Software entsprechen.

Open Data

Mit ArcGIS lässt sich Open Data bereitstellen und nutzen. Dabei werden Daten aus verschiedenen Quellen in das interne Datenportal integriert. Dies können Daten sein, die auf anderen ArcGIS Online-Abonnements oder Enterprise-Portalen gespeichert sind, aber auch Daten, die aus der lokalen Infrastruktur oder dem Web stammen. Die Daten können unterschiedliche Formate haben und auch sehr spezifische Daten- und Metadatenstrukturen beinhalten, wie sie beispielsweise im Rahmen der europäischen INSPIRE-Richtlinien benötigt werden. Die Inhalte aus dem ArcGIS-Datenportal können durch konfigurierbare DCAT-Feeds standardisiert bereitgestellt werden.

Nutzung und Zusammenarbeit

ArcGIS bietet eine moderne Benutzerverwaltung mit verschiedenen Rollen und Rechten, um sicherzustellen, dass Daten und Anwendungen zugänglich und gleichzeitig geschützt sind. Über Community Accounts können geschützte Inhalte darüber hinaus mit der Öffentlichkeit geteilt werden, ohne dass externe Benutzer:innen Zugang zur internen ArcGIS-Umgebung der Organisation erhalten.

Open Source

ArcGIS unterstützt die Open-Source-Entwicklung durch technische und finanzielle Beiträge. Esri-Entwickler:innen teilen ihre Projekte regelmäßig auf GitHub, meistens unter einer Apache 2.0-Lizenz. Außerdem leisten sie regelmäßige Beiträge zu Projekten anderer Anbieter, wie z. B. GDAL.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Open Vision von Esri für smarte Städte und die vielfältigen Initiativen.

Autor:in kontaktieren

Gerne vernetzen wir unsere Leser:innen kostenlos mit unseren Autor*innen.

Verwandte Artikel

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Artikel

Esri Deutschland GmbH
Esri Deutschland GmbH
Esri Deutschland ist führender Technologieanbieter für Location Intelligence und Geoinformationssysteme (GIS) und trägt seit der Gründung im Jahr 1979 zur Lösung komplexer lokaler und globaler Herausforderungen bei.

Fragen zur Stadtentwicklung, Mobilität oder zum Klima – sie alle haben eins gemeinsam – sie betreffen den Raum, in dem wir leben. Esri stellt den geographischen Ansatz von smarten Städten und Regionen in den Mittelpunkt. Geo-basierte Informationssysteme helfen, eine bürgerorientierte, nachhaltige und resiliente Stadt zu gestalten.

Autor:in kontaktieren