Start Interview Peter Klingenburg über Smart City

Peter Klingenburg über Smart City

In der Smart City fällt die Entwicklung der technischen Infrastruktur des öffentlichen Raums privaten Unternehmen zu. Kann diese Partnerschaft künftig problematisch werden? Können IT-Unternehmen bald Nutzungsbedingungen für den öffentlichen Raum aufstellen? Vorsicht ist sicherlich angebracht, meint Peter Klingenburg, ehemaliger Geschäftsführer der T-Systems Multimedia Solutions GmbH. Die Zusammenarbeit mit privaten Unternehmen ist aber auch eine Chance, Städten die Hoheit über ihre Daten zurückzugeben, die sie heute nicht haben.

Mediennachweis

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*

Über Urban Digital

Diese Plattform informiert über Themen, Akteure, Events und Experten rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Beitrag

Dimitri Ravin
Dimitri Ravin
Studium der Raumplanung (B. Sc.) an der TU Dortmund, Werkstudent bei der Dortmunder Wirtschaftsförderung für Angelegenheiten der digitalen Transformation, seit 2017 Herausgeber von urban-digital.de

Informiert bleiben

Erhalten Sie monatlich eine Benachrichtigung über unsere neuen Inhalte.

Weitere Informationen

Newsletter

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung mit der soeben erhaltenen E-Mail.

Bitte versuchen Sie es erneut.