Mittwoch, 20. Oktober 2021
StartDigitale StadtBesuch von SpotAR beim Places _ Virtual Reality Festival in Gelsenkirchen

ANZEIGE

Besuch von SpotAR beim Places _ Virtual Reality Festival in Gelsenkirchen

Dimitri Ravin hat unseren Partner SpotAR beim diesjährigen Places _ VR Festival in Gelsenkirchen besucht, um digitale Stadtführungen vor Ort auszuprobieren. Mittels der SpotAR-App konnten Besucher:innen einen virtuellen Triebwagen in den Straßenraum projizieren, von denen die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) 15 Exemplare im Jahr 1948 angeschafft hatte. Passend dazu konnte man sich als App-Nutzer:in eine Audiospur zur Geschichte dieses Triebwagens anhören.

In seinem Vortrag hat Co-Geschäftsführer Viktor Waal weitere stadtbezogene Augmented-Reality-Projekte wie bspw. die Soester Stadtmauer sowie die Potenziale dieser Anwendungen für Tourismus, Stadtmarketing und Wirtschaftsförderungen dargestellt. Wir freuen uns auf weitere Projekte und planen eine Veranstaltungsreihe zu diesen Themen.

Abb. 1 – Viktor Waal präsentiert umgesetzte Use Cases mit der SpotAR-App und dem dazu gehörigen Contentmanagement-System
Abb. 2 – Besucher:innen betrachten über das Tablet den historischen Triebwagen im heutigen Straßenraum.

Autor:in kontaktieren

Gerne vernetzen wir unsere Leser*innen kostenlos mit unseren Autor*innen.

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Verwandte Artikel

Über Urban Digital

Dieses Portal informiert über Themen, Akteure, Projekte und Strategien rundum die digitale Stadt. Unsere Vision ist es, die Triebkraft der Digitalisierung in die Bahnen einer erstrebenswerten Stadtentwicklung zu lenken.

Dazu forcieren wir den inhaltlichen Austausch über die digitale Stadt zwischen Akteuren aus Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Beitrag

Dimitri Ravin
Dimitri Ravin befasst sich seit dem Jahr 2017 als Initiator von urban-digital.de mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Städte. Parallel ist er mit Beratungs- und Vortragstätigkeiten i. Z. m. Smart City Projekten und Strategien tätig. Davor untersuchte er am Institut für den öffentlichen Sektor (KPMG) die Smart City-Strategien deutscher Großstädte und war als Projektassistenz für digitale Projekte bei der Stadt Dortmund angestellt.

Teilen

Beliebte Beiträge

Newsletter

Informiert über Smart City-Strategien und Projekte

Unsere Abonnent*innen informieren wir im monatlichen Rhythmus über Smart City-Entwicklungen in Deutschland

Informationen zum Newsletter